Speyer 24 / 7 News

 

Volkshochschulkurse Rhein-Pfalz-Kreis

_________________________________________________________________________


Rhein-Pfalz-Kreis bildet Tagesmütter und Tagesväter aus

Die Betreuung von Kindern bei Tagesmüttern oder Tagesvätern (Kindertagespflegepersonen) ist eine individuelle, familiennahe und flexible Betreuungsform, die vom Jugendamt gefördert wird.

Dannstadt-Schauernheim / Kurpfalzschule - In vielen Orten des Rhein-Pfalz-Kreises gibt es daher immer Bedarf an engagierten und kompetenten Personen, die Kinder stundenweise oder ganztags im eigenen Haushalt oder in anderen geeigneten Räumen betreuen möchten. Neben der persönlichen Eignung müssen Kindertagespflegepersonen über fachliche Kompetenzen verfügen, die sie in einer speziellen Qualifizierungsmaßnahme erwerben können.

Das Jugendamt des Rhein-Pfalz-Kreises bietet erneut in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule ab dem 15. September 2018 einen Qualifizierungskurs für Kindertagespflegepersonen an, zu dem man sich jetzt anmelden kann. In 210 Unterrichtseinheiten werden ein Grundwissen über Kindesentwicklung, Bildung und Erziehung sowie Informationen zu den organisatorischen Bedingungen der Kindertagespflege vermittelt. In enger Theorie- und Praxisverzahnung werden eigene Kompetenzen weiterentwickelt.

Der Kurs wird mit Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz gefördert, die Teilnahmegebühr beträgt 150 Euro. Unterrichtet wird donnerstags von 18 bis 21:15 Uhr und samstags von 9 bis 14 bzw. 16 Uhr in der Kurpfalzschule in Dannstadt-Schauernheim.

Alle wichtigen Informationen zur Kindertagespflege und zur Qualifizierung erhalten Sie im Kreisjugendamt bei Frau Asal-Frey, Frau Marksteiner oder Frau Graber unter den Telefonnummern 0621 5909-134, -107 oder –193 sowie auf der Internetseite des Rhein-Pfalz-Kreises unter www.kv-rpk.de.

Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis / Kreisvolkshochschule

08.06.2018


Realschulabschluss für bessere Berufschancen nachholen

Jugendliche und Erwachsene können bei der Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises den qualifizierten Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) nachholen, sofern sie mindestens 16 Jahre alt sind, die Schulpflicht (auch Berufsschulpflicht) erfüllt und den entsprechenden Abschluss noch nicht erreicht haben.

Schifferstadt / VHS-Bildungszentrum - Beginn des Lehrgangs, der über ein Schuljahr in Vollzeit läuft, ist am Montag, 6. August 2018. Der Unterricht findet täglich (montags bis freitags) von 8 bis 15 Uhr im vhs-Bildungszentrum Schifferstadt statt, die Schulferien sind unterrichtsfrei. Unterrichtet werden neun Fächer: Deutsch, Englisch, Mathematik, Sozialkunde, Geschichte, Erdkunde, Biologie, Physik und Chemie. Die Gebühr beträgt 1800 Euro (zahlbar in neun monatlichen Raten zu je 200 Euro) zzgl. Schulbücher. Der Lehrgang endet mit einer schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung, das Zeugnis wird von der zuständigen Schulbehörde ausgestellt.

Interessierte können ihre Bewerbungsunterlagen (Abschluss- bzw. Abgangszeugnis der zuletzt besuchten Schule in beglaubigter Kopie, Berufsreifeabschlusszeugnis bzw. Hauptschulzeugnis und vollständiger, aktueller Lebenslauf) an das vhs-Bildungszentrum, Tina Müller, Neustückweg 2, 67105 Schifferstadt, senden. Danach erfolgt eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch (inkl. Eingangstest).

Weitere Informationen bei Tina Müller unter 06235 6022 oder tina.mueller@kvhs-bildungszentrum.de.

Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis / Kreisvolkshochschule

08.06.2018


Kompakter Kunst-Kurs: Sommermotive drucken

Waldsee / Volkshochschule - „Blüten des Sommers“ heißt ein kompakter Kunst-Kurs, zu dem die Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises nach Waldsee einlädt. Er findet vom 25. bis 28. Juni 2018 täglich zwischen 10 und 14 Uhr statt. Willkommen ist, wer über Spaß am Gestalten und Experimentierfreude verfügt.

Auf dem Programm steht an den vier Tagen experimentelles Drucken, verbunden mit dem Fertigen einer Collage. Kursleiterin Betina Kaiser will mit den Teilnehmenden eine visuelle Reise durch die Blütenvielfalt des Sommers unternehmen. Als Beispiele nennt sie Rosen, Sonnenblumen und wilden Mohn. Die Motive werden per Hand mit weichen, flexiblen Druckplatten und wasserlöslichen Linolfarben auf verschiedene Papiere übertragen. Nach dem Trocknen besteht Gelegenheit, die fertigen Drucke noch mit Acrylfarben weiter zu bearbeiten. Druckplatten, Handrollen und Linolfarben sowie das Druckpapier werden gestellt. Die Kosten dafür sind in der Teilnahmegebühr von 72 Euro (bei nur 6 oder 7 Personen 95 Euro) enthalten.

Weitere Informationen und Anmeldung mit Angabe der Kursnummer C207400W01 unter www.vhs-rpk.de oder bei der Verbandsgemeinde Rheinauen unter 06236 4182 103.

Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises (KHVS)

03.06.2018


Körper-Zeichenkurs

Bobenheim-Roxheim / Volkshochschule - Den menschlichen Körper nach einem lebenden Modell zu zeichnen, ist das Ziel des Kurses, der am Samstag, 9. Juni 2018, in Bobenheim-Roxheim stattfindet. Die Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises lädt hierzu von 9.30 bis 16 Uhr ein.

Willkommen sind alle, die Spaß am Zeichnen haben. Vorkenntnisse brauchen die Teilnehmenden nicht. Kursleiter Christian Schura bringt Interessierten bei, Posen mit Linien, Licht und Schatten auf Papier festzuhalten. Er ist Diplom-Grafikdesigner und hat als Illustrator unter anderem an der Brockhaus-Enzyklopädie mitgewirkt. Die Teilnahme kann auch für Studierende der Fachrichtungen Mode- oder Grafik-Design von Nutzen sein. Die Teilnahme kostet 35 Euro (bei nur 6 oder 7 Personen 47 Euro).

Weitere Informationen und Anmeldung mit Angabe der Kursnummer C207170B01 unter www.vhs-rpk.de oder bei der Gemeindeverwaltung Bobenheim-Roxheim unter 06239 939 1133.

Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises (KHVS)

03.06.2018


Kreativ lernen

Das Jahresprogramm der Jugendkunstschule 2018 liegt vor

Limburgerhof / Waldsee - Das Programm der Jugendkunstschule beinhaltet offene Angebote oder Treffs in Limburgerhof und Waldsee, in denen Interessierte ohne Anmeldung vorbeikommen und mitmachen können. Die offene Werkstatt in der Jugendkunstschule in Waldsee ermöglicht den 6 bis 10-Jährigen mittwochs, außer in den Ferien, von 16.30 bis 18 Uhr die Möglichkeit zum Malen und Zeichnen, Schnippeln und Kleben sowie einfaches Drucken auf Papier und Karton. Dazu erhalten Sie eine Unterstützung und Hilfe bei der Entwicklung und Umsetzung von Themen sowie beim Einsatz des Materials. Das trifft auch zu für die offene Nähwerkstatt für Kids von 11 bis 15 Jahren und für Selbermacherinnen ab 15 Jahre wöchentlich am Donnerstagnachmittag von 17 bis 19 Uhr und 19 bis 21 Uhr für die Älteren außerhalb der Ferien in Limburgerhof. Freie Kreativität mit einfachen Rhythmen in einem wettbewerbsfreien Rahmen bietet der monatliche Percussiontreff für die Alterstufe 14 bis 27 dienstags von 18:30 bis 20:30 Uhr in Limburgerhof. Die offenen Angebote können bis auf einen kleinen Unkostenbeitrag für Material gebührenfrei angeboten werden, da die Jugendkunstschule des Kreises vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes gefördert wird.

Diese Förderung ermöglicht ein Kreativsein bereits in kleinen Gruppen und gleichzeitig bezahlbaren Gebühren in den Workshops und Kursen. Malen und Basteln für Kinder ab 6 Jahren in Heßheim, Töpfern am Wochenende, ebenfalls für Grundschulkinder, in Schifferstadt und Limburgerhof, Nähen in Limburgerhof ab 10 Jahren und die monatliche Legowerkstatt ab 6 werden auch während der Schulzeit angeboten. Neu ist ein Workshop in Schifferstadt, in dem aus Pflanzen Naturfarben hergestellt werden.

Weil Kinder und Jugendliche oft nur während der Ferien Zeit für freie Aktivitäten haben, finden einige Angebote in der schulfreien Zeit statt.

Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis / Kreisvolkshochschule

14.03.2018


Neue digitale Dimension der Weiterbildung

Digitale Kooperationsplattform vhs.cloud startet für alle Volkshochschulen

Der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) und die Volkshochschulen haben mit der vhs.cloud die bundesweit erste Lern- und Arbeitsumgebung für die Weiterbildung im digitalen Zeitalter an den Start gebracht. DVV-Präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer bewertet dies als Meilenstein auf dem Weg in eine digitale Volkshochschullandschaft: „Die vhs.cloud ist der richtige Schritt, damit die Volkshochschule auch im digitalen Zeitalter das bleibt, was sie heute ist, nämlich der große Weiterbildungsanbieter in Deutschland.“

Den bundesweit rund 900 Volkshochschulen und ihren Verbänden bietet die vhs.cloud eine Online-Plattform für Vernetzung, Austausch, Wissenstransfer und Kollaboration. Volkshochschulen können die geschützte Umgebung beispielsweise für digitale Lernangebote nutzen und so ihr Kursprogramm ergänzen und erweitern. Neue digitale Lernformate werden aktuell von zahlreichen Volkshochschulen in mehr als 30 regionalen Verbünden, so genannten DigiCircles, entwickelt. Durch einen Zugang per Webbrowser im responsiven Design oder per App liefert die vhs.cloud alle Voraussetzungen für eine medien- und ortsunabhängige Nutzung.

Auch die Volkshochschule Rhein-Pfalz-Kreis wird die vhs.cloud einführen: „Wir werden die vhs.cloud einsetzen, um bewährte Unterrichtsszenarien digital zu unterstützen und um neue Lehr-Lernformate anzubieten. Beispielsweise sind Webinare zur Kryptowährung und zur Computer- und Internetsicherheit geplant" freut sich Programmbereichsleiterin Verena Oehl auf die Möglichkeiten des digital unterstützten Lehrens und Lernens mit der vhs.cloud.

"Die vhs.cloud ist das Herzstück einer zeitgemäßen Infrastruktur für digitales Lernen in der Weiterbildung“, sagt DVV-Direktor Ulrich Aengenvoort. „Volkshochschulen wollen damit einer digitalen Spaltung der Gesellschaft entgegenwirken und digitale Teilhabe für alle ermöglichen, insbesondere für jene, die keine Digital Natives sind, also Ältere, aber auch Berufsrückkehrer, Erwerbslose oder Menschen mit Grundbildungsbedarf.“

Die vhs.cloud entstand im Rahmen des Projekts „Erweiterte Lernwelten“, das seit 2015 unter der Regie des DVV die digitale Strategie und Innovation der Volkshochschulen und der Landesverbände vorantreibt. Ziel ist es, digital gestützte Bildungsformate für alle Programmbereiche der Volkshochschulen zu entwickeln und dort nachhaltig zu verankern. „Wir sind stolz, mit der vhs.cloud ein Leuchtturmprojekt geschaffen zu haben, das die digitale Weiterbildung flächendeckend befördert“, so Verbandsdirektor Aengenvoort abschließend.

Weitere Infos: www.vhs.cloud

Text: Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis / Kreisvolkshochschule Foto: GDJ, CCO 1.0 Public Domain, pixabay.com

14.03.2018