Speyer 24 / 7 News

 


International gefeierter Creative Director Kim Gavin ist kreativer Kopf der neuen HOLIDAY ON ICE Show

Neue Dimension bei HOLIDAY ON ICE mit Creative Director Kim Gavin – Erfolgreichste Eisshow der Welt im Winter 2018/2019 mit neuer Produktion auf Tour – Das Original unter den Eisshows feiert in der kommenden Saison 75-jähriges Jubiläum – Vorverkauf gestartet

International gefeierter Creative Director Kim Gavin ist kreativer Kopf der neuen HOLIDAY ON ICE Show

Hamburg – Im kommenden Winter feiert HOLIDAY ON ICE 75-jähriges Jubiläum und tourt mit der Erfolgsshow ATLANTIS sowie einer neuen Produktion durch 24 deutsche Städte und Wien. Für die neue Show wird niemand geringeres als der international renommierte Artistic Director Kim Gavin die Kreativprozesse leiten. „Kim Gavin ist international bekannt durch seine atemberaubenden Kreationen. Er feierte gigantische Erfolge mit großen Arenashows wie für die Olympischen Spiele bis hin zu Inszenierungen für einige der größten Namen der Musikindustrie. Mit ihm als kreativen Kopf geben wir der erfolgreichsten Eisshow der Welt eine völlig neue Dimension“, verkündet Peter O’Keeffe, CEO von HOLIDAY ON ICE. Auch der erfahrene Creative Director Kim Gavin freut sich auf die Herausforderung: „HOLIDAY ON ICE inszeniert jedes Jahr neue spektakuläre und mitreißende Eisshows auf künstlerischem und sportlichem Hochleistungsniveau. Zum 75-jährigen Jubiläum erschaffen wir gemeinsam ein Entertainment-Erlebnis, das die Welt noch nicht gesehen hat.“ Neben Gavin werden weitere international renommierte Kreative an der Entstehung der neuen Show beteiligt sein. Darunter Eiskunstlauf-Olympiasieger und Star-Choreograf Robin Cousins, der bereits für die HOLIDAY ON ICE Produktion ATLANTIS verantwortlich war und die Choreographien für die neue Show kreieren wird.

Kim Gavin ist seit über 20 Jahren international einer der führenden Kreativen für innovative Shows. Der Brit- und BAFTA-Award Gewinner arbeitete bereits mit Weltstars wie Take That, Westlife, Pink, Robbie Williams und den Eislauf-Olympia-Gold-Gewinnern Jayne Torvill und Christopher Dean zusammen. 2012 inszenierte Gavin die Abschlusszeremonie der Olympischen und Paralympischen Spiele in London, dem wohl hochkarätigsten Event des Jahrhunderts in Großbritannien. Als Creative Director war der gebürtige Engländer 2015 für die Eröffnung der Brit-Awards und des Rugby World Cups zuständig. Bei der Live-Show „The Sessions – The Beatles at Abbey Road“, welche die Zuschauer interaktiv durch die Geschichte der Beatles führt, war Gavin 2016 als Director tätig. Noch im selben Jahr kreierte er für „Intimissimi on Ice“ ein einzigartiges Zusammenspiel aus Oper, Pop, Eiskunstlauf und Fashion. 2017 wurde die jahrelang erfolgreiche Zusammenarbeit von Kim Gavin und Take That mit der Wonderland-Tour und dem Musical „The Band“ fortgesetzt. Das Musical brach alle bisherigen Kassenrekorde als schnellstverkaufte Theater-Tour.

Die neue HOLIDAY ON ICE Produktion tourt vom 29. November 2018 bis 24. Februar 2019 durch 14 deutsche Städte – der Ticketvorverkauf für die Jubiläumssaison ist ab sofort gestartet. Details zum Showkonzept, dem Ambassador und dem Cast der neuen Produktion werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Tickets und Infos zur Show: www.holidayonice.de

Ticket-Hotline 01805-4414 (€ 0,14/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobil max. € 0,42/Min)

Tickets für HOLIDAY ON ICE sind ab 24,90 €* erhältlich. Für Kinder ab 14,90 €*.

* Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise (zzgl. Fremdgebühren: 2 € für Service pro Ticket und 4,90 € Versand- bzw. 2,90 € Hinterlegungspauschale. Abweichungen möglich durch verschiedene Ticketsysteme.).

Tourdaten für das Jubiläumsjahr 2018/2019
NEUE SHOW (Creative Director: Kim Gavin)

Mannheim, SAP Arena 01.02.2019 – 03.02.2019

Text: HOI Productions Germany GmbH Foto: "Kim Gavin", HOI Productions Germany GmbH; "Rest", Speyer 24/7 News, dak

15.06.2018


In eigener Sache:

Hackerangriff und Probleme mit dem Webhoster

Speyer – Leider wurde unsere und auch viele andere Seiten bei unserem Webhoster am 10.05.2018 gehackt. Die Sicherungssoftware erkannte dies zwar, verhinderte es leider aber nicht, sondern sperrte sicherheitshalber einfach die komplette Webseite.

Natürlich habe ich direkt am Morgen des 11.05.2018 die installierte Codezeile entfernt, dem Abuseteam geschrieben und mit dem Support telefoniert. Dieser meinte noch, dass es um die 48 h dauern würde, bis die Webseite wieder freigeschaltet werden würde.

Nachdem dies am Montag, also nach 3 Tagen, leider immer noch nicht der Fall war, erfolgte ein weiterer Anruf beim Support. Dieser konnte mir nur mitteilen, dass „momentan viel zu tun sei“, da etliche Kunden betroffen wären. Wann eine Freischaltung erfolge, konnte er nicht abschätzen, aber sie arbeiten an dem Problem.

Gestern Nachmittag, also nach 9 Tagen, erfolgte diese dann endlich. Daher freuen wir uns, Euch, liebe Leser/innen, wieder mit Nachrichten informieren zu dürfen. Wir bitten, den Ausfall zu entschuldigen und freuen uns, euch wenigstens mit ein paar Gewinnspielen beglücken zu können. So gibt es, u.a. 1 x 2 Bändchen für die Kulturnacht 2018 zu gewinnen.

Speyer 24/7 News

22.05.2018


Auszeit wegen privater Dinge

Speyer - Wie euch ja bestimmt schon aufgefallen ist gab es die Woche wenig News bei uns.

Dies wird, leider, wohl auch noch bis nächsten Donnerstag andauern. Wir hoffen ab 03.05.2018 wieder „wie gewohnt“ für euch da zu sein und wünschen eine gute Zeit.

Vielen Dank für das Verständnis und ein guten Start in den Mai.

Für Speyer 24/7 News, Daniel Kemmerich

29.04.2018


2.100 "Gefällt mir" Angaben und 9,5 Monate Speyer 24/7 News

von Daniel Kemmerich

Speyer - 2.100 „Gefällt mir“ und über 2.250 Abonnenten bei Facebook, nach gerade einmal 9,5 Monaten Webpräsenz - wir sind begeistert.

Nicht nur, dass ihr unserem Angebot zusprecht - dies zeigen die hervorragenden Werte in Bezug auf Artikel und Interaktionen -,  ihr teilt und empfehlt fleißig weiter, so dass wir exponentiell weiter wachsen, ohne jemals einen Cent für Werbung investiert zu haben.

Vegleich - Mitbewerber Onlinemedien "Speyer und Region", zum 29.01.2018

Dies zeigt uns, aber auch unseren Kunden, dass es lohnt, frühzeitig das Medium Speyer 24/7 News mit Werbung zu unterstützen. Damit ist ein hoher Werbefaktor in der Zielgruppe verbunden und man unterstützt von Beginn an ein innovatives Medium zu fairen Konditionen.

Näheres unter:

Speyer 24/7 News
Daniel Kemmerich
Chefredakteur 24/7 News Speyer
Mitglied im DFJ Verband

Conrad-Hist-Straße 23a
67346 Speyer

Mobil: 0176 477 09 206
Email: 24newsspeyer@web.de
Web: https://speyer24news.de
https://www.facebook.com/Speyer24News/

Sowie, natürlich, dem Kontaktformular an dem Seitenrand.

Text: Speyer 24/7 News Lektor: Speyer 24/7 News, ank Foto: "2100", www.youtube.com; "Statistik 29.01.2018", Speyer 24/7 News, dak

29.01.2018


Zusammenarbeit mit den Palatinas

Servus an alle, Wir möchten uns einmal kurz vorstellen, wir die Palatinas informieren euch über alles rund um die Palz, das Landleben und alles was glücklich macht.

Als zwä Urpälzer Speyrer Mädels sind wir viel on Tour und genießen unsere Heimat in vollen Zügen.

Ihr findet hier Veranstaltungstipps, Hütten, Restaurants, Weinempfehlungen, Basteltipps etc. von uns für euch getestet.

Wir würden uns sehr darüber freuen wenn ihr unserer Seite folgt, ihr werdet es nicht bereuen.

Also fleißig LIKEN TEILEN LIKEN Eure Palatinas.

Palatinas

23.01.2018

Anmerkung der Redaktion: Wir sind froh diese jungen Damen kennengelernt zu haben und freuen uns darauf ihnen, liebe/r Leser/in, viel schönes aus der Pfalz präsentieren zu dürfen. Die Berichte der Palatinas erscheinen in Facebook unter: https://www.facebook.com/Palatinas-159254304813743/ aber natürlich werden wir Sie auch in unseren entsprechenden Rubriken veröffentlichen. Wir wünschen den Palatinas viel Erfolg und ihnen viel Spaß beim lesen und ebenfalls ausprobieren.


Handarbeit wieder auf dem Vormarsch

Bordelum - Weg von den Kleider die alle tausendfach haben und die es zu oft gibt. Frau Köster aus Bordelum zeigt, dass jede Frau ein Unikum ist und nie mehr Angst haben muss: "Trägt auf der Party heute Abend einer mein Kleid?"

Nein, dass gibt es nicht mehr. Dank Frau Roswitha Köster, die Ihre Garne selbst anfertigt und daraus wunderschöne Sachen gestaltet und das Beste: Es sind alles Unikate. Weltweit verkauft sie ihre Produkte und stellte diese sogar in Miami vor. Ein muss für jedermann.

Handarbeitstube Bordelum, Hochacker 2, 25852 Bordelum Telefonnummer: +49 4671 6036444  Auch über Facebook: Handarbeitsstube Bordelum.

Text: Speyer 24/7 News, tao Foto: Speyer 24/7 News, pao

19.01.2018


In eigener Sache

Wir wünschen allen einen fröhlichen, friedlichen und angenehmen Rutsch ins neue Jahr 2018.

Speyer - Vor allem wünschen wir ihnen viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für das Neue Jahr.

Wir hoffen, dass Sie uns auch im nächsten Jahr als Leserschaft gewogen bleiben und weiterhin solch tolle „Mund-zu-Mund Propaganda“ für uns machen.

Gerne würden wir sehen, wie sie feiern oder aber auch schöne Fotos und Videos vom Feuerwerk und Jahreswechsel.

Kommentieren sie in der Timeline oder senden sie uns ihre Foto`s und Videos an 24newsspeyer@web.de , vielen Dank.

Die Besten stellen wir zur Auswahl und die die jeweils Besten gewinnen einen schönen Preis, laßt euch überraschen. Feiert schön und kommt gut und Gesund ins Neue Jahr.

P.S.: So wie es kurz vor 19 Uhr schon in einigen Gebieten von Speyer knallt, nehmen wir auch gerne Bilder von Beschädigungen durch Feuerwerk mit in eine eigene Kategorie.

Einsendeschluss ist der 02.01.18 24 Uhr… im Anschluss suchen wir die Besten heraus und stellen Sie zur Auswahl. Das Gewinnspiel steht in keinerlei Zusammenhang mit Facebook und versteht sich in den Teilnahmebedingungen wie beschrieben. Bildrechte werden, bei Veröffentlichungen der Endauswahl, an Speyer 24/7 News abgetreten.

Speyer 24/7 News

31.12.2017


Wichtige Änderung für Autofahrer

Führerschein-Umtausch: Diese neuen Regeln solltest Du kennen

In Deutschland müssen Autofahrer ihren Führerschein jetzt doch früher umtauschen als gedacht. Das Verfallsdatum für die Fahrerlaubnis wurde von den Bundesländern neu gestaffelt.

Unbefristeter Lappen gehört der Vergangenheit an

Wie der Bundesrat veröffentlicht hat, gilt ab sofort eine Neuregelung beim Führerschein-Verfallsdatum. 2013 wurde eingeführt, dass die Fahrerlaubnis nur noch eine Gültigkeit von 15 Jahren besitzt. Danach muss der Lappen umgetauscht werden. Für ältere Generationen gibt es andere Vorschriften.

Wir haben die neuen Bestimmungen zusammengestellt - abgestuft nach Geburtsjahrgängen der Fahrer und Ausstellungsdatum der Führerscheine.

Wann muss ich meinen Führerschein umtauschen?

Bis zum 31. Dezember 1998 ausgestellte Führerscheine:

  • Vor 1953 geboren: Ein Umtausch ist bis 2033 möglich.
  • Geburtsjahre 1953 bis 1958: Der Behördengang muss bis 2021 erledigt werden.
  • Geburtsjahre 1959 bis 1964: Der Führerschein verfällt im Jahr 2022.
  • Geburtsjahre 1965 bis 1970: Der Umtausch muss bis spätestens 2023 erfolgen.
  • Nach 1971 geboren: Fahrer haben bis zum Jahr 2024 Zeit für die Führerschein-Beantragung.

Ab dem 1. Januar 1999 ausgestellte Führerscheine:

  • Ausstellungsdatum zwischen 1990 und 2000: Der Umtausch muss bis spätestens zum 19. Januar 2025 erfolgen.
  • Ausstellungsdatum zwischen 2001 und 2002: Die Fahrerlaubnis gilt bis 2026.
  • Ausstellungsdatum zwischen 2003 und 2004: Der Behördengang muss bis 2027 erledigt werden.
  • Ausstellungsdatum zwischen 2005 und 2006: Alle Führerscheine verfallen im Jahr 2028.
  • Ausstellungsdatum zwischen 2007 und 2008: Der Fahrer hat bis 2029 Zeit für den Tausch.
  • Ausstellungsdatum zwischen 2009, 2010 und 2011: Der Lappens muss bis zum Jahr 2030, 2031 beziehungsweise 2032 umgetauscht werden.
  • Ausstellungsdatum zwischen 2012 bis 2013: Für den Behördengang bleibt bis 2033 Zeit.

Wichtig für alle Autofahrer: Die Neubeantragung des Führerscheins erfolgt nicht kostenlos. Hierfür fallen Gebühren zwischen 27 und 40 Euro an.

Quelle: Bundesrat

27.12.2017


Achtung, Autofahrer!

Neue Pflichtuntersuchung beim TÜV ab 2018

Bundestag und Bundesrat haben still und leise eine neue Pflichtuntersuchung für jedes Auto durchgesetzt: Ab 2018 wird beim TÜV immer eine Abgasüberprüfung mit Endrohr-Messung durchgeführt.

Änderung bei der HU

Alle Autofahrer müssen sich künftig bei der Hauptuntersuchung (kurz: HU, umgangssprachlich TÜV) auf eine Neuerung einstellen. Ab dem 01. Januar 2018 ist nämlich die sogenannte Abgasuntersuchung mit Endrohr-Messung Pflicht.

Ende September haben Bundestag und Bundesrat die Neuerung still und heimlich durchgewunken. Verkehrsminister Alexander Dobrindt erklärte die Ausweitung der Abgasuntersuchung folgendermaßen: „Damit ist sicherer zu erkennen, wenn bei einem Auto die Abgasreinigung nicht ordnungsgemäß funktioniert. Das betrifft Defekte, aber auch bewusste Manipulationen.“

Was ändert sich für mich beim TÜV?

Bisher waren Fahrzeuge ab dem Baujahr 2006 beim Abgas-Check von TÜV, GTÜ, & Co. von der Endrohr-Messung befreit. Die Autos mussten bei der Hauptuntersuchung (HU) zwar einer einfachen Abgasuntersuchung (AU) unterzogen werden, wurde dort jedoch kein Fehler ermittelt, galt die Prüfung als bestanden.

Hier setzt die Neuerung nun an: Ab 2018 müssen alle Fahrzeuge – egal ob Diesel oder Benziner – ohne Beanstandungen durch die Endrohr-Messung kommen. Das heißt für alle Fahrzeughalter mit einem Wagen ab Baujahr 2006, dass sie zukünftig bei der HU eine Sonder-Untersuchung aufgedrückt bekommen, die sie vorher nicht brauchten.

Kommen künftig höhere TÜV-Kosten auf mich zu?

Viele Autofahrer fragen sich nun: Wird die HU künftig teurer? Wie FOCUS Online berichtet, wird die Untersuchung selbst keine hohen Zusatzkosten verursachen. "Der Unterschied zwischen einer HU mit und ohne Endrohr-Messung beträgt je nach Bundesland 0 Euro bis 12 Euro", sagte DEKRA-Sprecher Wolfgang Sigloch bereits gegenüber FOCUS Online. Für Fahrzeughalter mit einem älteren Wagen ändere sich ohnehin nichts – sie müssen die Endrohr-Messung sowieso jetzt schon absolvieren.

Richtig teuer wird es natürlich dann, wenn tatsächlich ein Defekt am Abgassystem festgestellt wird. Der Austausch des Partikelfilters oder der Plakette können ganz schön ins Geld gehen.

Quelle: Focus Online

17.12.2017

Am 14.12.2017 hatten wir unser 8 monatiges… Zeit, einmal wieder ein wenig Resümee zu ziehen:

Aktueller Vergleich der Mitbewerber und Speyer 24/7 News vom 15.12.2017

In dieser kurzen Zeit haben wir es Dank euch geschafft, die meistgelesene Onlinezeitung in Speyer zu werden. Vielen, vielen Dank dafür. Und selbst mit den Großen der Region können wir uns langsam, zumindest was die Ratio Beiträge und Interaktionen betrifft, messen.

Bedenkt man nun die Vielzahl der Onlineangebote, die es gibt und dass viele Onlinemedien teils schon 5 Jahre oder länger am Markt sind (und wir eigentlich nur ein Ein-Mann-Unternehmen sind, das lediglich auf die Hilfe und Mitarbeit einiger Freunde zurückgreifen kann), sind wir mehr als zufrieden mit diesem Erfolg. Es zeigt uns, dass ihr, liebe Leserinnen und Leser, mit unserem Angebot zufrieden seid und euch interessiert, was wir veröffentlichen.

Natürlich möchten wir unseren Erfolg weiter ausbauen und auch im Jahr 2018 wieder das bringen, was euch am meisten interessiert. Daher sind wir nicht nur über Vorschläge zu Berichterstattungen oder sogar über eigene Artikeln von euch sehr dankbar, sondern möchten auch wissen, auf was wir uns im nächsten Jahr konzentrieren sollen.

Also sendet uns bitte durch Kommentare, per Nachricht in Facebook oder über das Kontaktformular auf der Webseite, oder gerne auch per Mail an die Redaktionsemail 24newsspeyer@web.de Vorschläge, Kritik und Lob. Und natürlich teilt uns bitte mit, ob ihr euch mehr:

  • Regionales
  • Überregionales
  • Sport
  • Politik
  • Kirche
  • Kultur
  • Wirtschaft
  • Allgemeines

wünscht oder aber ob wir versuchen sollen, einen ausgewogenen Mix wie bisher beizubehalten.

Eure Teilnahme hilft uns nicht nur dabei, uns zu verbessern, sondern es gibt natürlich auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Vielen Dank!

Euch allen eine gesegnete, friedliche und schöne Weihnachtszeit und einen angenehmen Jahreswechsel.

Daniel Kemmerich für Speyer 24/7 News

15.12.2017


Webhoster (Strato) Probleme ...

Wie ich ja mitgeteilt habe und Euch auch ebenfalls aufgefallen ist, gab es ja wiederholt Probleme mit unserem Webhoster. Nachdem ich Anfang der Woche ein langes Telefonat hatte gab es leider keine Lösung und auch der technische Support, konnte nach über einer Woche, leider nicht weiterhelfen.

Polizeimeldungen und anderes werden künftig also in der ersten Rubrik, direkt nach der Startseite, zu finden sein. Auch werde ich künftig die zurückliegenden Monate als Archiv in Unterrubriken anlegen, dies sollte die Ladezeiten für Euch angenehmer gestalten.

Und hier die Antwort des technischen Support, die einen leider auch nicht wirklich Befriedigt:

Sehr geehrter Herr Kemmerich,

Sie wandten sich an uns, da Sie bei Ihrem STRATO Homepage-Baukasten die Unterseite Die Unterseite https://speyer24news.de/PFTD/ nicht bearbeiten können. Ich kann mir vorstellen, wie ärgerlich das in dem Moment für Sie ist.

Wir haben dazu direkt unseren Entwickler kontaktiert. Leider gibt für Ihre spezielle Anfrage keine Lösung. Auch ausgeblendete Seiten werden im Editor geladen, das Ausblenden von Seiten hat also keinen Einfluss auf die Ladezeit.

Die Seite ist sehr lang durch die Menge an Inhalt. Wenn Sie die Seite löschen und dann erneut anlegen und die Inhalte auf Untermenüs aufteilen, sollte die Ladezeit sich verbessern.

Ich bedauere, Ihnen dazu keine andere Auskunft geben zu können und schicke dennoch sonnige Grüße aus Berlin und wünsche noch eine schöne Woche.

Mit freundlichen Grüßen

STRATO Customer Care

Daniel Kemmerich


6 Monate gibt es nun Speyer 24/7 News als neues Medium in der Metropolregion.

Zeit ein kleines Resümee zu ziehen.

In dem halben Jahr haben wir es, dank Euch, erreicht eines der meist gelesenen und bekanntesten Medien zu werden. Dadurch und durch unsere Arbeit ist es uns gelungen einen gewissen Ruf aufzubauen und uns zu etablieren.

So sind wir auch weiterhin auf der Suche nach Kooperations- und Werbepartner aber mittlerweile treten auch auf uns Menschen zu.

Beispielsweise gibt es eine große Resonanz für das geplante Weihnachtsgewinnspiel. Bei diesem möchten wir uns für eure Treue bedanken und sind dabei tolle Preise zu suchen. Bereits jetzt gibt es Zusagen für Eintrittskarten, Wertgutscheine und Verzehrgutscheine, natürlich sind wir weiterhin bemüht neue und interessante Partner zu finden. Sollte also jemand Interesse daran haben sich und sein Unternehmen „günstig“ zu bewerben… wir freuen uns stets über Nachrichten.

Natürlich freuen wir uns auch immer über Nachrichten, eigene Berichte oder Vorschläge zu diesen, Anregungen, Lob und Kritik und natürlich dem liken und teilen unserer Beiträge. Nur euren Empfehlungen ist es zu verdanken das wir mittlerweile schon das 1.750 „Gefällt Mir“ auf Facebook erhalten haben und uns bereits 1.900 Menschen folgen. Auch die wöchentliche Reichweiten dort und die monatlichen Statistiken auf der Homepage zeugen davon das ihr mit dem Angebot zufrieden seid.

Zufrieden ist allerdings noch lange nicht genug für uns, daher erbitten wir Nachrichten, Kommentare oder auch Anrufe mit dem was ihr gerne habt; dem was ihr euch zukünftig wünscht und Rubriken die euch gar nicht interessieren. Schließlich wollen wir Nachrichten für euch machen und das geht am Besten wenn wir wissen was ihr wollt.

Vielen Dank und genießt einen goldenen Herbst und das herrliche Wetter bevor es dann langsam Grau und Kalt wird.

Daniel Kemmerich


Webhosterprobleme und damit verbundener Ausfall

Leider hatten wir, wiederholt, Probleme mit unserem Webhoster Strato. Seit Freitag war es mir nicht Möglich etwas einzustellen oder auch nur zu ändern… nachdem das Problem auch am Montag und Dienstag bestand ist heute zumindest wieder ein Arbeiten möglich.

Die Rubrik „Polizei/Feuerwehr/THW/DRK“ wird zwar angezeigt und ist auch noch aufrufbar, allerdings nicht für uns. Das heißt wir können dort weder etwas ändern noch neu einstellen. Daher gibt es nun erst einmal eine neue Rubrik „Polizei“ welche sich ganz vorne im Reiter befindet. Dort findet Ihr, wie gewohnt, die Polizeinachrichten der gesamten Metropolregion.

Wir hoffen das es Strato gelingt die Daten zu sichern so das ich die Rubriken wieder zusammenführen kann. Bis dahin wird es die Rubrik „Polizei/Feuerwehr/THW/DRK“ nur als Archiv geben und alle neuen Nachrichten, erst einmal, in der Rubrik „Polizei“ unter http://speyer24news.de/Polizei/ zu finden sein.

Entschuldigt diesen langen Ausfall und die Unannehmlichkeiten, wir versuchen mit Strato alles zu Eurer und unserer Zufriedenheit zu klären andernfalls überlegen wir uns Ernsthaft einen Anbieterwechsel. dak



Leserbriefe


+++ Offener Brief +++

Landtagspräsident Hendrik Hering (SPD) „Die AfD ist richtig gefährlich“

Herr Präsident,

mit klopfendem Herzen und unsagbar wütend habe ich in der Allgemeinen Zeitung vom Wochenende gelesen, dass Sie die Alternative für Deutschland (AfD) als „richtig gefährlich“ brandmarken. Als Mitglied einer demokratischen Partei und Ehefrau von AfD-Landeschef Uwe Junge kann ich nun nicht mehr schweigen.

Ich habe es satt, mich als AfD-Mitglied von Ihnen und Ihresgleichen beschimpfen zu lassen. Bürger, die Veranstaltungen der AfD besuchen wollen, werden abgedrängt und verprügelt, AfD Politiker werden zusammengeschlagen, ihre Autos und Häuser mit Farbe besprüht, Fenster eingeschlagen, ja sogar an Häusern Feuer gelegt. Die Privatadressen von AfD-Mitgliedern werden veröffentlicht und ihre Kinder werden in der Schule isoliert, eingeschüchtert und genötigt. Wirte, die der AfD Räume für Veranstaltungen zur Verfügung stellen, werden bedroht und ihre Immobilien beschädigt. Nicht die AfD ist gefährlich, sondern Menschen wie Sie, Herr Hering. Menschen, die ein solches Verhalten billigen oder unterstützen. Dazu zählen auch hohe Kirchenvertreter und Funktionäre der SPD, Grünen, Linken sowie der Gewerkschaften.

AfD-Mitglieder und Wähler zünden keine Autos an, brechen keine Kiefer und beschädigen kein Eigentum. Wir sagen, was uns stört und was wir besser machen wollen. Von uns geht aber niemals Gewalt aus.

Der Brandanschlag auf mein Auto und unser Haus sowie der Überfall auf meinen Mann veranlasste Sie und Ihre Genossen nur zu einem müden Telefonanruf. Eine öffentliche Stellungnahme oder gar ein Thema im Parlament – Fehlanzeige. Der obligatorische Blumenstrauß ins Krankenhaus verbunden mit Genesungswünschen an meinen Mann – Fehlanzeige.

Stattdessen feuern Sie mit Ihren Aussagen - Ihr Parteigenosse Herr Schweitzer steht Ihnen da in nichts nach - die Aktivitäten der Linksextremisten an. Sie gießen Öl ins Feuer, statt Alarm zu schlagen, weil Sie nicht sehen wollen, dass es in unserem Land bereits an allen Ecken brennt. Wie lange wollen Sie das noch tun? Was muss noch passieren, ehe Sie und das Parlament sich von diesen politisch motivierten Straftaten distanzieren? Wann haben Sie vor, Ihrer Bestürzung öffentlich Ausdruck zu verleihen? Muss es erst Tote oder Schwerstverletzte geben? Wenn dies eintrifft, dann haben auch Sie sich mitschuldig gemacht. Das kann dann auch Ihre Ministerpräsidentin Dreyer nicht mehr weglächeln.

Wissen Sie, wie das ist, wenn man sich in seinem Haus nicht mehr sicher fühlt? Wenn man sich mit Freunden und Familie nicht mehr öffentlich treffen kann, weil man sie nicht der Gefahr aussetzen will, mit AfD-Mitgliedern gesehen zu werden? Was tun wir AfD-ler, dass wir Ihren Anfeindungen ausgesetzt werden? Wir haben nur eine andere politische Überzeugung! Und das in Deutschland, nicht in einer Diktatur!

Es mag sich nicht ziemen, wenn sich die Frau eines AfD-Politikers so direkt äußert. Aber ich bin betroffen. Ich bade all das Tag für Tag aus. Sie tragen dazu bei, dass uns unser Leben weggenommen wird. Ich will Ihr ächtendes Verhalten nicht länger schweigend hinnehmen. Sollten wir uns einmal begegnen, reichen Sie mir bitte nicht die Hand.

Claudia Junge, Mertloch (Die Adresse ist dem Landtag und dem Präsidenten bekannt)


Betrifft das LIDL - Sortiment bzgl. Eignung für Diabetiker

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerade eben musste ich in meiner Filiale erfahren, dass bei den Frischbackwaren die DINKELLAIBCHEN generell aus dem Programm genommen wurden.
Ich halte diese Entscheidung für sehr bedauerlich, da gerade dieses Produkt eine besondere eignung einer sehr großen Kundengruppe erfüllt: Den Diabetikern.

Es ist mir bekannt, dass seit einigen Jahren leider Werbung im Sinne von „für Diabetiker geeignet“ und Ähnliches leider verboten wurde, so werde ich meine Nachricht an Sie auch öffentlich posten, um Andere an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Seit Mitte letzen Jahres habe ich die Diagnose Diabetes Typ 2 und gerade bei Brot ist es schwierig, etwas geeignetes zu finden. Zwar haben Sie auch ein -auch bei anderen Anbietern quasi identisches- Eiweißbrot im Angebot, jedoch ist dies von Konsistenz und Geschmack weit von normalen Kornbroten/Bauernbroten und ähnlichem entfernt. Da Dinkel auch als besser geeignet als Weizenmehl angesehen wird, habe ich daher verschiedene Dinkelbrötchen und -brote ausprobiert und die Blutzuckerwerte überprüft. Bei vielen -vor allem Dinkelbrötchen- führen jedoch andere Inhaltsstoffe (Malz oder eben doch Zucker)  dazu, dass die Werte doch relativ hoch anstiegen, was bei den Dinkelleibchen nicht der Fall war und dieses daraufhin in Maßen meinen Speiseplan doch bereichern konnte.
Ich hoffe nun, dass auch andere Diabetiker dies lesen und vielleicht neugierig werden, auch wenn meine Erfahrungen hier natürlich keine medizinische Studie sondern rein subjektiver Natur sind.
Entsprechend würde es mich freuen, wenn LIDL diesem Produkt noch einmal eine Chance gibt und dies wieder ins Programm nimmt.

Übrigens... gerade was den Diabetes an geht hat LIDL eh einige Vorteile. So ist unter den Milchprodukten der SKYR (eine Art Quarkspeise) nach meinen Recherchen derjenige mit den niedrigsten Kalorien- und Zuckerwerten auf dem Markt (z.B. Vanille mit 51Kcal und nur 3,3 g Zucker/100 g). euer Hüttenkäse/Frischkäse von Milbona liegt mit 77 Kcal/2,8 g Zucker zwar leicht über dem vergleichbaren Markenprodukt von Exquisa, ist jedoch preislich ca. um die Hälfte günstiger und eure Müsliriegel ohne Zuckerzusatz bieten eine gute Alternative zu denen des Markenproduktes Corny – ebenfalls günstiger – und eine gute und seltene Möglichkeit, etwas zu naschen.

Mit freundlichem Gruß

Frank Hasenöhrl, Speyer